Als Medienwissenschaftlerin befasse ich mich mit der Produktion von Medien und deren Wirkung, ebenso wie mit der Kommunikation mit und über Medien.

Meine medienpädagogische Praxis reicht zurück bis in die 1980er Jahre, als ich meine Leidenschaft für außerschulische Jugend- und Erwachsenenbildung entdeckte.

Mein Ziel

Mein Ziel dabei: Lernerautonomie stärken.

Seit inzwischen mehr als 20 Jahren liegt mein Schwerpunkt im Bereich digitale bzw. Online-Medien.

So habe ich als Projektleiterin die Online-Plattformen LeaNet und LizzyNet für Lehrerinnen und Schülerinnen betreut und später den Online-Dienst für Lehrkräfte von Schulen ans Netz e.V., Lehrer Online.

Beim Deutschen Volkshochschul-Verband war ich verantwortlich für die Grundbildungsplattformen „Ich will lernen“ und „ich will deutsch lernen“, die ich unter dem Dach „vhs-lernportal“ zusammen führen konnte.

Dort durfte ich schließlich auch die Verantwortung für das Projekt „Erweiterte Lernwelten“ übernehmen, mit dem die Volkshochschul-Verbände in Bund und Ländern ihre gemeinsame Strategie der Digitalisierung voranbringen. Im Zentrum stand dabei die Entwicklung der vhs.cloud, als virtuelle Lern-und Arbeitsumgebung für Volkshochschulen in Deutschland.

Meine Erfahrung dabei: Gute Ideen und gute Produkte sind das eine und der Alltag in Bildungseinrichtungen etwas ganz anderes. Integration digitaler Produkte hat Auswirkungen auf die gesamte Organisation.

Also studierte ich das Funktionieren von Organisationen und beschäftigte mich mit Prozessen, mit Treibern und Verhinderern, mit Störfaktoren und Ressourcen. Kurzum: mit Fragen des Organisationalen Wandels und der lernenden Organisation.

In Projekten der LAAW (Landesarbeitsgemeinschaft für eine andere Weiterbildung NRW) zum Generationenwechsel in Bildungseinrichtungen oder zur Umsetzung und Verstetigung von Nachhaltigkeit (BNE) unterstütze ich seit nunmehr 10 Jahren Bildungseinrichtungen in Veränderungsprozessen.

Meine Sicht

Bildung und digitale Technologien gehören zusammen. Gute Bildung braucht gute digitale Instrumente und Technologieentwicklung braucht kompetente und kritische Nutzung. Wenn Bildung ihre Anforderungen an Technologie entwickelt, kann und wird sie darauf reagieren – und nicht umgekehrt.

Mein Angebot

Bei der Veränderung Ihrer Organisation, der Aneignung und Integration technologischer Lösungen unterstütze und begleite ich Sie. Ich freue mich darauf, Sie von den Möglichkeiten, die darin stecken, zu begeistern.